TRAUMA-ATMUNG UND RÜCKFÜHRUNG
Selbsterfahrung

Seperator
Diese Selbsterfahrungstage sind eine Einführung in die Trauma-Atmung bzw. initiatische Atemtherapie und dienen dazu, die Methode ausführlich durch persönliches Erleben kennenzulernen. In den 2,5-tägigen Seminaren erfahren Sie mehr über das therapeutische Hintergrundwissen von Ursachen späterer Blockaden, sowie über die Prozessarbeit mit Menschen.

In unserem Leben begegnen uns immer wieder zwei Systeme, die uns stark beeinflussen und lenken. Wir leben in den Systemen seit wir auf die Welt gekommen sind und sogar noch früher. Natürlich erleben wir diese Systeme in den seltensten Fällen bewusst, die Einflüsse spüren wir hingegen mitunter sehr heftig. Wir fühlen uns als ob wir mit angezogener Handbremse durchs Leben fahren, fühlen z.B. unerklärliche Trauer, finden keinen Partner, können keine langfristige Partnerschaft aufbauen, fühlen keine richtige Bindung zu unseren eigenen Kindern oder haben Schwierigkeiten im Berufsleben. In diesen Seminaren machen wir die unbewussten Systeme sichtbar und erleben wie sie uns beeinflussen und wie wir wieder freier von ihnen werden können.
Trauma-Atmung © Mira Kropatsch Design

Seperator

Inhalt des Seminars Trauma-Atmung und Rückführung - Selbsterfahrung

Im ersten Seminar „Trauma Atmung und Rückführung - Selbsterfahrung“ geht es um den traumatischen Bereich in unserem Leben. Um all die traumatischen Erlebnisse, die wir selbst auf physischer, psychischer und seelischer Ebene erlebt haben. Wir finden in verschiedenen Lebensabschnitten und Situationen immer wieder solche Erlebnisse. Im Mutterleib, bei der eigenen Geburt, sowie in Kindheit und Jugendzeit können durch persönliches Erleben, wie z.B. der Tod eines Geschwisters, eine schwere Geburt, ein Kaiserschnitt oder Störungen im Mutter-Kind-Kontakt im 1. Lebensjahr Traumata und Blockaden entstehen.

In der initiatischen Therapie nennen wir dies die „Urmuster des Lebens“. Wir beschäftigen uns mit den frühesten Abschnitten unseres Erdendaseins. Zunächst ist da die Zeit im Mutterleib. Wir kommen auf die Erde und der erste Platz, den wir einnehmen, ist unser Platz im Mutterleib. Wie nehmen wir diesen Platz ein? Sind wir willkommen auf der Erde, sind die Eltern in freudiger Erwartung auf ihr Kind, oder herrscht im Umfeld eine gereizte Stimmung, wie wächst das Kind im Mutterbauch, z.B. während Kriegsjahren heran? Auch im Mutterbauch nehmen wir die Stimmungen von außerhalb wahr, besonders die der Mutter beeinflussen uns beim Heranwachsen in den ersten neun Monaten.

Nach neun Monaten steht uns die Geburt bevor, die es zu meistern gilt. Es entsteht ein Urmuster, das immer wieder aktiviert wird, wenn wir uns vor eine schwierige Aufgabe gestellt oder in einer Krise sehen. Dabei geben die vier perinatalen Matrizen von Stanislav Grof Anhaltspunkte für die Erlebnisse, die jeder von uns während seiner Geburt erfährt. Nach der Geburt ist besonders die Symbiose zwischen der Mutter und ihrem Kind prägend. Diese Phase erstreckt sich nach der Geburt bis hin zum ersten und zweiten Lebensjahr. Wir brauchen das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit von unserer Mutter, damit das Urvertrauen in uns wachsen kann.
In geschützter Atmosphäre, getragen von der Gruppenenergie können wir uns im Seminar auf diese Zeitabschnitte in unserem Leben fokussieren und mittels Traumaatmung die Belastungen auflösen.

Inhalt des Seminars Trauma- Atmung und Rückführung mit Systemischer Arbeit-Selbsterfahrung


Im zweiten Seminar "Trauma-Atmung und Rückführung mit Systemischer Arbeit-Selbsterfahrung" werden die beiden methodischen Ansätze kombiniert, wodurch im Rahmen der Selbsterfahrung die Methode der Systemischen Arbeit als Erweiterung erlebt werden kann.

Wir werden alle in ein Familiensystem hineingeboren, das seine jeweils ganz eigene Dynamik aufweist, mit allem was dazu gehört. Wo immer ein Mensch seinen Platz im System nicht bekommen hat, entsteht ein Ungleichgewicht und eine Unruhe im gesamten System. Jemand anderer in dem System übernimmt unbewusst die Schuld und sühnt für etwas, was er nie getan hat. Solche Unruhen können entstehen, wenn ein Kind z.B. tot geboren wurde, eine Verlobte nicht geheiratet wurde, uneheliche Kinder vertuscht wurden, oder Mord und Totschlag passierte.

Das System wirkt weit in die Generationenreihe zurück. Für die Person, die eine Bürde aus dem System trägt, wirkt es oft so, als wenn sie vom Pech verfolgt ist, keinen Erfolg und kein Glück haben darf. Man kann es Schicksal nennen, wir nennen es die „angemaßte Schuld“. Nehmen wir den Platz ein, der uns zusteht, lösen sich Unglück und Krankheit auf, die Handbremse ist gelöst und wir können unmittelbar mit voller Lebensenergie durchstarten.

Seperator

Voraussetzungen

Für diesen Kurs sind keine spezifischen Voraussetzungen erforderlich.

Seperator

Umfang

20 Unterrichtseinheiten je Seminar
Seperator

Leitung

Herta Beier und Johannes Jaumann Herta Beier
Ausbildung in initiatischer Therapie und anderen Heilmethoden
Johannes Jaumann
Heilpraktiker und Pädagoge mit langjähriger Erfahrung in der Begleitung von Menschen, Ausbildung in initiatischer Therapie und anderen Heilmethoden,

E-Mail an den Kursleiter für inhaltliche Fragen
Seperator

Termine 2019

Code Titel Termine Kurszeiten Preis*
TR Trauma-Atmung und Rückführung
Selbsterfahrung
12. - 14. April 2019 Fr. 18.00-21.30
Sa. 09.00-18.00
So. 09.00-16.00
330,-
TRS Trauma-Atmung und Rückführung mit
Systemischer Arbeit
Selbsterfahrung
21. - 23. Juni 2019 Fr. 18.00-21.30
Sa. 09.00-18.00
So. 09.00-16.00
330,-

(*)Schloss-Schule - Family-Member:
Schloss-Schule- Familiy-Member erhalten als Familienpreis eine Ermäßigung von 10%. Family-Member wird man, wenn man im vorhinein 3 Kurse bucht oder ab dem 3. Kurs. Wer einmal Family-Member ist, bleibt es automatisch 3 Jahre lang. Vom Familienpreis sind einige Ausbildungen/Kurse ausgenommen. .
Seperator

Anmeldung

Zur Kursanmeldung steht Ihnen unser Online-Formular jederzeit zur Verfügung. Während der Bürozeiten sind wir auch unter +43/3183/8468 erreichbar.
Seperator

Grundlagen-Kurs

Medizinische Grundlagen für Energetiker Der Kurs Medizinische Grundlagen für Energetiker stellt eine sinnvolle Ergänzung zu diesem Kurs dar.
Seperator