Energetische Emotionstherapie

Die Kraft der Emotionen

Seperator

Hintergrund

Sucht man nach spezifischen „Techniken“, um mit menschlichen Emotionen umzugehen, dann sind einfache Lösungen schwierig. Emotionen sind direkt mit dem menschlichen „Sein“ verbunden und lassen sich nur über unser Bewusstsein bzw. indirekt über andere Kräfte beeinflussen. Und dennoch ist es möglich, effektiv und nachhaltig sowohl auf unsere eigenen Emotionen einzuwirken als auch in Beratungssituationen andere Menschen dabei zu unterstützen, deren Emotionen „in den Griff“ zu bekommen.

In diesem zweiteiligen Seminar zur energetischen Emotionstherapie bietet sich die Möglichkeit, intensiv in die eigenen Emotionen einzutauchen – und vor allem, daraus auch wieder heraus zu gelangen. Indem wir uns gegenseitig über die einzelnen Schritte bzw. die eigenen Erfahrungen austauschen, schaffen wir ein Bewusstsein darüber, was Emotionen für uns sind und wie wir unsere eigenen Emotionen leben. Und dieses Wissen bzw. diese Bewusstheit befähigt uns dann schließlich, auch andere Menschen in deren Emotionalität zu unterstützen.
Seperator

Inhalte

Kursleiter Andreas Gürtler Energetische Emotionstherapie geht davon aus, dass Emotionen infolge eines Aufeinandertreffens von körperlicher und geistig/spiritueller Energie entstehen. Insofern lässt sich auf Emotionen Einfluss nehmen, indem man auf den Körper bzw. den Geist/die Spiritualität einwirkt.

Der „emotionelle Chaoszustand“, in dem sich viele hilfesuchende Menschen befinden, bedarf eines solchen Ausgleichs. Emotionen stabilisieren sich durch eine Harmonie von körperlicher und geistig/spiritueller Energie. Insofern entwickeln wir zuerst die Fähigkeit, diesen Ausgleich herbeizuführen, um dann bewusst in Emotionen einzutreten und sich auch wieder bewusst von Emotionen zu lösen. Dadurch ermöglichen wir emotionelles Lernen.

Genauso können wir in Beratungssituationen entsprechende individuelle körperliche und geistig/spirituelle Interventionen bereitstellen, um für hilfesuchende KlientInnen emotionelles Lernen zu verwirklichen.

TEIL I: Die körperorientierten Emotionen

Im ersten Teil des Intensiv-Seminars stehen eher körperorientierte Emotionen im Vordergrund. Diese sind mehr mit unserer Körperlichkeit verbunden, somit bedarf es mehr körperlicher Interventionen.

  • Aggression – Der emotionelle Umgang mit unseren ursächlichsten Bedürfnissen und der Behauptung in dieser Welt

  • Sexuelle Energie – Lust als Antriebsmotor für Wachstum und Veränderung

  • Ärger/Wut – Die alles beherrschende Ohnmacht und die Kunst, sich einzufügen

  • Freude – Die Die Kraft unserer Potentiale und der „schöne Götterfunke“ der Gemeinschaft


TEIL II: Die geistig/spirituell orientierten Emotionen

Der zweite Teil ist den eher geistig/spirituellen Emotionen gewidmet. Interventionen zielen hier somit vermehrt auf einen Ausgleich unserer geistig-spirituellen Energien ab.

  • Angst – Von der Furcht, einzutauchen und sich auf die Tiefen des Lebens einzulassen

  • Liebe – Das unsichtbare Band, das alles trägt und nährt

  • Trauer – Abschied ist der Beginn eines jeden Neuanfangs

  • Glück – Die Verwirklichung und zugleich Auflösung des eigenen Selbst in Frieden und Harmonie
Seperator

Techniken und Methoden

  • Aktivierende Körperübungen am Morgen: Dehnungs- und Kräftigungsübungen, Qi Gong, Koordinationsübungen u.a.

  • Meditationen und Übungen zu Praxis von Innerer Stille

  • Übungen zum bewussten Eintreten in sowie Austreten aus emotionellen Situationen

  • Übungen und Techniken zur Wahrnehmung, um Emotionen anderer für sich richtig einzuordnen

  • Übungen und Trancen für die Aufrechterhaltung von innerer Harmonie in Beratungssituation

  • Spezifische Körpertechniken und spirituelle Techniken für die Beratungs- und Therapiesituation

  • Reflexionsgespräche: Authentizität als Grundaspekt für Erfahrungsaustausch, Bewusst-Werdung und emotionelles Lernen
Seperator

Voraussetzung und Berufsausübung

Es sind keine Voraussetzungen erforderlich. Die einzelnen Elemente des Seminars können in jeglicher therapeutisch-beratenden Praxis angewandt und ausgeübt werden.
Seperator

Umfang

25 Unterrichtseinheiten je Kursblock
Seperator

Leitung

Andreas Gürtler Mag. Andreas Gürtler
Energetiker, Unternehmensberater, Pädagoge und Erwachsenenbildner. Er bietet Seminare, Ausbildungen und Lehrgänge zu energetischen Themen an und hat die Energetische Emotionstherapie entwickelt. Er lebt mit seiner spanischen Frau und seinen beiden Töchtern nun in einem Co-Housing Projekt in Österreich, nachdem er die letzten 6 Jahre in Spanien verbracht hatte.
www.lalibertad.at
Seperator

 

Termine 2018

Code Titel Termine Kurszeiten Preis €*
EET 1 Energetische Emotionstherapie I 14. – 17. Juni 2018 Do. 19.00-21.00
Fr/Sa. 6.00–18.00
So. 6.00–13.00
290,-
EET 2 Energetische Emotionstherapie II 12. – 15. Juli 2018 Do. 19.00-21.00
Fr/Sa. 6.00–18.00
So. 6.00–13.00
290,-

(*)Schloss-Schule - Family-Member:
Schloss-Schule- Familiy-Member erhalten als Familienpreis eine Ermäßigung von 10%. Family-Member wird man, wenn man im vorhinein 3 Kurse bucht oder ab dem 3. Kurs. Wer einmal Family-Member ist, bleibt es automatisch 3 Jahre lang. Vom Familienpreis sind einige Ausbildungen/Kurse ausgenommen.
Seperator

Anmeldung

Zur Kursanmeldung steht Ihnen unser Online-Formular jederzeit zur Verfügung. Während der Bürozeiten sind wir auch unter +43/3183/8468 erreichbar.
Seperator

Grundlagen-Kurs

Medizinische Grundlagen für Energetiker Der Kurs Medizinische Grundlagen für Energetiker stellt eine sinnvolle Ergänzung zu diesem Kurs dar.
Seperator