Kurse mit Herz, Gespür und Verstand

Kotodama – Der Klang der Seele

Anwendung von Tönen für Selbstheilung und Persönlichkeitsentwicklung




Du möchtest dich gleich anmelden?

Kurstermine anzeigen


Hintergrund

Körperintelligenz kennzeichnet das Bewusst – Werden der Einheit und die Erfahrung, dass alles mit allem verbunden und von einer uns innewohnenden Intelligenz gesteuert wird.

Kotodama – „Die alte Wissenschaft vom reinen Klang“ dreht sich um das Verständnis das der Kosmos aus Klang aufgebaut wurde und die Realität mit Hilfe von Lauten (Vokale und Konsonanten) beeinflusst und verändert werden kann. Sie wurde über tausend Jahre nur in direkter Übertragung von Lehrer zu Schüler weitergegeben.

Direkt übersetzt bedeutet Koto: Klang, Tama: Seele, also: der Klang der Seele, freie Übersetzungen sprechen von der „Macht der Sprache“ und von „beseelten Worten“.
Kotodama ist ein System von Vokalen, Konsonanten und deren Kombinationen, in dem jeder Laut seinen Inhalt und seine dahinterliegende Bedeutung hat. Sie beschäftigt sich mit der Vibration oder der Energie von Wörtern, Vokalen und Kosonanten die wiederum die Seele bewegen.

Das Praktizieren von Kotodama kann man auch als Klangmeditation bezeichnen, die sowohl kosmische Erinnerungen über die Klangstruktur des Universums, als auch vibrationale Einflüsse von vergangenen, derzeitigen und zukünftigen Zivilisationen enthält und enthüllt.
Wenn die Laute kombiniert ausgesprochen werden, werden diese hinterliegenden Kräfte aktiv. Sie tragen eine spezielle Bedeutung und wirken auf den, der sie ausspricht. Die neuere Forschung unterstützt diese Aussagen u.a. durch Erkenntnisse die zeigen, dass man mit bestimmten Vokalen unmittelbar die DNA aktivieren und sogar umbauen kann.

Kotodama ist auch ein Weg, energetisch Namen und Worte zu klären und deren Bedeutung über die einzelnen Buchstaben und deren Reihenfolge zu erfassen. Auch werden dadurch oft Ungereimtheiten den eigenen Namen betreffend geklärt oder bereinigt, so dass dieser für den Betreffenden wieder das wird was er eigentlich ist: Das Ur- Mantra, um den eigenen Weg zu erkennen, mit dem man sich sehr schnell wieder Erdung, Ruhe, Gelassenheit und Freude holen kann.

Inhalte

  • Integrative Entwicklung der Stimme durch Tönen
  • Reinigung und Neuordnung des Körpers und Energiefeldes durch Klang
  • Energetische Bedeutung der Vokale und Konsonanten und deren praktische Anwendung
  • Veränderung des elektromagnetischen Resonanzfeldes durch bestimmte Lautfolgen, daraus folgend: Aktivierung der Codierung des Zellgedächtnisses und Zugriff zu vergangenem und zukünftigem Wissen
  • Verständnis des eigenen Namens als Mantra und energetische Folgen daraus für das Verständnis des eigenen Lebensweges
  • In Kontakt gehen mit den Meridianen und Elementalwesen der Organe
  • Intensive Selbstheilung des Körpers durch die eigene Stimme
  • u.v.m.

Berufsausübung

Die Inhalte dieser Kurse werden auf Basis des Grundberufes ausgeübt, die Ausübung im Rahmen des Energetikergewerbes ist möglich. Darüber hinaus können die Inhalte und Ergebnisse in alle Lebens- und Berufsbereiche integriert werden.


Daten

Umfang

40 Unterrichtseinheiten


Voraussetzungen

Dieses Seminar ist sowohl für Teilnehmer/innen die bereits mit Klang Erfahrung gesammelt haben, als auch für Einsteiger/innen in die Thematik geeignet. Jede/r hat genug Stimme für dieses Seminar!


Mitzubringen

Bequeme Kleidung, Hausschuhe, Schreibunterlagen, Trinkwasserflasche


Termine & Anmeldung


Kotodama- Der Klang der Seele

28. Juni 2023 - 02. Juli 2023
Mi. 14.00-18.30
Do.-Sa. 09.00-18.00
So. 09.00-14.00


600,00 €


Leitung

Grunick Karl

Studium Lehramt Englisch und Musikpädagogik, Weiterbildung zur Musiktherapie, Aus- und Weiterbildung in Klangmassage (Peter Hess), Klangtherapie (Fabien Maman), Soundhealing (Tom Kenyon) und Atem- und Körpertherapie, viele Jahre Erfahrung in Kampf- und Energiekünsten





ki_klang
Aktueller Kurs: Kotodama – Der Klang der Seele 600,00 
Anmelden